Über mich

Im August 1972 entschied ich mich, früher als geplant zu schlüpfen. Das blieb natürlich nicht ohne Folgen. Kämpfen war angesagt. Und dieses Kämpfen hat sich viele, viele Jahre durch mein Leben gezogen wie ein roter Faden. Von aussen betrachtet, fiel mir vieles einfach so in den Schoss. Ich war ein Sonnenschein und wurde auch so wahrgenommen. Egal, welche Prüfungen mir das Leben vor die Füsse geworfen hat - ich habe sie angenommen und sie auch alle gemeistert. Aber... es hat Kraft gekostet, Unmengen an Kraft. Da ich nichts anderes kannte, war es für mich normal, das Leben so zu leben. Doch irgendwann wurde mir klar, dass dies so nicht auf ewig weiter gehen konnte.

Ich erkannte, dass ich seit meiner Geburt anders bin wie andere. Mir wurde dies auch oft gesagt. Besonders ein guter Freund erwähnte dies immer und immer wieder. Ich habe ihn jedoch meist nur mit einem fragenden Blick bedacht und mir den Kopf darüber zerbrochen, was denn nun so anders ist an mir. Er bleibt mir diese Antwort bis heute mit einem verschmitzten Lachen schuldig und ich bin nicht ganz unglücklich darüber. Denn ansonsten hätte ich mein SEIN weder hinterfragt noch mein Anders sein annehmen können.

Heilpraktikerin zu werden war eine reine Bauchentscheidung. Mein Vater (Buchhalter) schlug die Hände über dem Kopf zusammen und schüttelte den Kopf mit der Bemerkung: "Hilfe, jetzt hab ich auch noch so eine in der Familie". Doch als er schwer krank wurde, änderte er seine Meinung dazu und nahm jede Unterstützung ohne Widerrede an. Er wurde zu meinem besten Empfehlungsgeber. Meine Mutter  hingegen fühlte sich bis zu ihrem Tod angegriffen von meinem Weg, den ich eingeschlagen habe. Ich habe es bis vor Kurzem nicht verstanden und habe mit mir gehadert. Heute weiss ich, dass ich alle meine Gaben von ihr mit auf den Weg bekommen habe, die sie ihr ganzes Leben lang verweigert hat, anzunehmen.  Man kann erahnen, wie schwer sie es dadurch hatte und auch nie wirklich glücklich war. 

Dies und viele andere Erlebnisse haben dazu beigetragen, dass ich heute bin wo ich bin. Mit einigen Extrarunden bin ich heute in einem rundum glücklichen Leben angekommen, das ich ALLEN wünsche. Eine auf allen Ebenen glückliche Partnerschaft, zwei Kinder, die ihren Weg sehr selbstbestimmt gehen und eine Praxis, die mich erfüllt!